Andreoli Spitlight

Wohl der grösste mobile Projektor der Welt lagert in Winterthur und wartet auf eine bessere Zukunft.

Nur durch Zufall, habe ich den Tüftler und Erfinder Mark Ofner kennen gelernt. Er betreibt auf einem Industrieareal sein Elektronik Labor und lädt jeden Sonntag zur öffentlichen Elektronik Sprechstunden ein. Er ist auch Präsident zur Rettung dieses futuristischen Stück Geschichte.

Andreoli Spitlight

In den 50er Jahren entwickelte der Maschinenbau Ingenieur Andreoli Gianni den Spitlight. Die Formgebung der drehbaren Kapsel aus Aluminium verrät seinen Flugzeugbauer Hintergrund. Befeuert durch einen wassergekühlte 16KW Lichtbogen Lampe hatte der Projektor eine Lichtleistung von 375’000 Lumen. An den Olympischen Spielen 1956 in Italien, wurden damit die Olympischen Ringe auf 800mx300m an die Dolomiten projiziert.

Andreoli Spitlight

Auch das Innere des Spitlights ist futuristisch. Das grössere der beiden Verchromten Räder steuert die Drehung der Kapsel und das kleinere die Drehung der Linse an der Spitze der Kapsel.

Andreoli Spitlight
Facebookpinterest

Hinterlassen Sie einen Kommentar