NAD C 326BEE schaltet aus – protection mode – rote Led

Scheint ein verbreitetes Problem dieser NAD Serie zu schein. Das Gerät schaltet ohne Vorwarnung in den Protection Mode. Ursache scheint ein verwirrter Thermoschutz zu sein. Das Problem ist zu lösen in dem C528 (10uF/25V) auf der Frontplatine (Neben dem Hauptschalter) eingesetzt wird.

NAD C 326BEE schaltet aus rote led NAD C 326BEE schaltet aus rote led

9 Gedanken zu „NAD C 326BEE schaltet aus – protection mode – rote Led“

  1. Guten Tag
    Das Problem NAD C 326BEE schaltet aus und ein mehrmals. Den C528 einzusetzen resp. Zu ersetzen ist nicht klar. Können Sie dazu mehr sagen und ein Auszug des Schemas mit Print liefern gegen Bezahlung.
    Vielen Dank Gruss
    Christian Oberhausser

    Antworten
  2. Hallo,
    ich habe dasselbe Problem bei einem NAD C350. Hat im Betrieb plötzlich auf rot geschaltet und lässt sich nicht mehr zu grün bewegen. AUS/EIN hilft nicht. Was ist da defekt? Über Ideen wäre ich dankbar.

    Besten Dank !
    A. Koeninger

    Antworten
  3. Hallo Pascal Vogel

    Mein NAD C326 BEE weist das bekannte Problem mit dem Protection Mode auf, ganz plötzlich geht der Verstärker in den Schutzmodus (rote LED), nach etwa einer halben Minute, manchmal etwas mehr, schaltet er sich wieder ein, kurz darauf wieder aus usw. Das Gerät war bei der offiziellen NAD Landesvertretung zur Abklärung des Fehlers, dort konnte allerdings das fehlerhafte Verhalten des Schutzmodus während mehreren Tagen im Dauerbetrieb (!) nicht beobachtet werden. Auch die von NAD vorgesehenen technischen Modifikationen zur Vermeidung des Fehlers seien bei meinem Modell vollumfänglich realisiert. Leider zeigt sich der Fehler bei mir zu Hause weiterhin, egal ob Lautsprecher angeschlossen sind oder einer der Geräteeingänge mit einem Gerät verbunden ist. Die Belastung des Verstärkers ist im Betrieb sehr gering, Volume Poti nur wenig aufgedreht. Belüftung des Gerätes ist durch genügend Abstand zu anderen Geräten gewährleistet, wird in einem Rack, nicht etwa in einem Schrank betrieben.
    Was kann ich noch tun? Für den vorgeschlagenen Einbau eines Kondensators in der Nähe des Hauptschalters der Frontplatte bräuchte ich unbedingt detailliertere Angaben. Besten Dank zum Voraus!

    Antworten
  4. Ich habe bei meinem NAD C326BEE inzwischen das sog. Keyboard-Modul plus Phone-Anschluss ausgebaut und analysiert. Bei neueren Serien (dazu gehört mein Verstärker) ist der Elektrolytkondensator C528 bereits werkseitig eingebaut. Der korrekte Wert beträgt 10uf 50 Volt und nicht wie oben angegeben 25 Volt. Für die Montage müssen recht viele Schrauben auf der Leiterplatte gelöst werden, aber besser nur diejenigen mit dem grösseren Kreuzschlitz, an den kleineren hängen die ganzen Bedienungselemente, die man nicht demontieren muss! Da mein C326 BEE trotz dem vorhandenen Kondensator immer wieder in den Schutzmodus ging, überprüfte ich die Lötstellen rund um den Elko und lötete sorgfältig nach. Jetzt scheint das Problem mit dem Schutzmodus behoben zu sein und ich hoffe, dass der Fehler nicht mehr auftritt.

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar